Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
Goneo.de
Bei diesen Anbieter bekommt man Webspace, Domains,...
http://www.Goneo.de
 
 
 

Vorwurf des Code-Diebstahls an Mambo-Projekt

Sie befinden sich: Home > Webmaster News

Der Vorsitzende des Chicagoer Online-Dienstleisters Furthermore Inc., Brian Connolly, hat Besitzansprüche an Teilen des quelltextoffenen Content Management Systems Mambo geltend gemacht. In einem offenen Brief droht er den Nutzern mit zivil- und strafrechtlicher Verfolgung.

Connolly hatte den Entwickler Emir Sakic 2003 beauftragt, für seine individuell erweiterte Mambo-Installation ein proprietäres Modul zu programmieren. Dabei ging es um den "Lead Story Block", mit dem Nachrichtenseiten nach dem Vorbild von Zeitungen gestaltet werden können. Connolly wirft Sakic vor, diese Entwicklung unter die Open-Source-Lizenz GPL gestellt und in Mambo übernommen zu haben. Außerdem soll Sakic Code von Connollys System gestohlen und in Mambo integriert haben.

Sakic argumentiert, dass er niemals eine Lizenzvereinbarung unterschrieben habe und dass der für Furthermore entwickelte Code auf einer Mambo-Komponente basiere, also unter GPL steht. Außerdem seien die in Mambo eingegangenen Erweiterungen nicht Code-identisch mit den für Connolly programmierten. Die Mambo-Entwicklergemeinde hatte bis zur Veröffentlichung von Connollys Schreiben versucht, sich aus der Angelegenheit herauszuhalten, reagierte aber verärgert auf Connollys Drohung, die -- teilweise kommerziellen -- Mambo-Anwender zu verklagen. Der Lead Story Block wurde für die aktuelle Mambo-Version 4.5.1 neu geschrieben. Ebenso wie Sakic halten die Entwickler Connollys Vorwürfe für haltlos und unbewiesen.

Mambo wurde ursprünglich von der australischen Firma Miro International entwickelt und steht vollständig unter GPL. Es wurde als robustes, leicht wartbares Content Management System geschaffen, das in einer Linux/Apache/ PHP-Umgebung läuft.
(Quelle: www.heise.de )

Eingetragen am 18.10.2004


Schreib ein Kommentar

Name
Mail
Webseite
Kommentar