base64_encode(), base64_encode
base64() Daten Generator von Php-Space.info

Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
Hosterplus.de
Bekommen Sie Speicherplatz (Webspace), Domains und...
http://www.Hosterplus.de
 
 
 

base64 Daten Generator von Php-Space.info

Hier können Sie Ihr String bzw. Code mit base64_encode() verschlüsseln (Engl. encode)

String/Code

Hier können Sie Ihr Code mit base64_decode() entschlßsseln (Engl. decode)

String/Code

Beispiel Code (Engl.: example source)

<?php
/**
* url for encoding
*/

$url
=
'https://www.php-space.info';
/**
* convert with base64
*/
$data = base64_encode($url);
/**
* view data with encode
*/
echo 'Encode: '. $data.'<br>';
/**
* view data with decode
*/
echo 'Decode: '.base64_decode($data);
?>

Ausgabe:

Encode: aHR0cDovL3d3dy5waHAtc3BhY2UuaW5mbw==
Decode: https://www.php-space.info

Was ist die Verschlüsselungsmethode Base64?

Base64 ist eine Verschlüsselungsmethode in der Programmierung. Ziel ist es, beliebige Daten, Datein (Engl.: File) in eine Zeichenfolge umzuwandeln, die Bestandteil eines jeden lateinischen Schriftsatzes ist. Dies ist sinnvoll beim Versand von E-Mails, denn oft werden die unterschiedlichsten Anhänge versendet, die über komplizierte Zeichen verfügen. Daher wird vor den Versand, der Anhang einer Email vorher in ein Binary File umgewandelt.

Dank dieser Verschlüsselungsmethode können Anhänge von E-Mails problemlos übertragen werden. Mit dieser Methode werden 8-Bit-Binärdaten kodiert (Engl.: encoded), zu denen die ZIP-Dateien gehören, die Ihnen häufig in Form der E-Mail-Anhänge begegnen. Alle Daten werden dabei in ASCII-Zeichen umgewandelt, die unabhängig von einer Codepage sind. Der Name Base64 leitet sich aus dem reduzierten Basiszeichensatz ab, der aus 64 Zeichen besteht.

Für das Verständnis der Base64-Verschlüsselung benötigen Sie Kenntnisse über den ASCII - Code. ASCII steht für American Standard Code for Information Interchange, was soviel wie Amerikanischer Standardcode für den Informationsaustausch bedeutet. Ein Zeichen wird dabei in der Datengröße von 8 bit, das einem Byte entspricht, verschlüsselt. Das Bit ist die kleinste Informationseinheit, für die nur zwei Zustände infrage kommen, also 1 oder 0.

Bei zwei Bits sind bereits vier Zustände möglich, und zwar 00, 01, 10 und 11. Die Zahl der möglichen Zustände verdoppelt sich bei jedem weiteren Bit, so bestehen bei drei Bits bereits acht Möglichkeiten. Der Mindestzeichenumfang bei der ASCII-Codierung umfasst 128 Zeichen, da häufig für die Codierung von Zeichen ein Bit als Prüfbit verwendet wird. Jedem Zeichen wird im ASCII- Code eine Nummer zwischen 1 und 128 zugewiesen. Diese Verschlüsselung ist einheitlich in verbindlichen Tabellen festgelegt.

Wird kein Prüfbit genutzt, steht ein Umfang von 256 Zeichen zur Verfügung. Damit können Sonderzeichen verschlüsselt werden. Die Verschlüsselung der Sonderzeichen erfolgt nach verschiedenen Zeichensätzen. Zumeist sind nicht alle Nummern mit Zeichen belegt. Je nach Zeichensatz sind verschiedene Tabellen verfügbar. Nur ungefähr 100 Zeichen innerhalb des ASCII-Codes sind standardisiert.

Übertragen Sie E-Mails, wird dafür der ASCII-Code genutzt. Die Übertragung erfolgt häufig nur mit 7-Bit-Zeichensätzen, um die standardisierten Zeichen zu nutzen. Sonderzeichen können dabei nicht genutzt werden. Um Sonderzeichen übertragen zu können, ist die Codierung mit 8-Bit-Zeichensätzen, also mit dem erweiterten ASCII-Code, erforderlich. Da Anhänge an E-Mails zusammen mit der E-Mail verschickt werden, erfolgt vor der Versendung die Umwandlung in Zeichen des ASCII-Codes.

Da viele Sonderzeichen in den Anhängen enthalten sind und dies zu Problemen bei der Übertragung führen könnte, wurde Base64 zur Codierung der Anhänge entwickelt. Nur die Groß- und Kleinbuchstaben des Alphabets ohne Umlaute, also von A bis Z und a bis z sowie die Ziffern von 0 bis 9 sowie die Zeichen „/“ und „+“ werden für die Codierung genutzt, was insgesamt 64 Zeichen ausmacht. Diese 64 Zeichen entsprechen 6 bit. Bei Base64 wird ebenso wie beim ASCII-Code jedem Zeichen standardgemäß eine Nummer zugewiesen, die verbindlich in einer Tabelle festgelegt ist. Damit ist die Codierung allerdings noch nicht möglich, denn möchten Sie eine Zeichenfolge codieren, müssen Sie sie zuerst in die Zeichen des ASCII-Codes und deren achtstellige Bitfolge umwandeln.

Die Textlänge sollte dabei durch 3 teilbar sein. Ist dies nicht möglich, wird mit Nullen aufgefüllt, damit sich ein Vielfaches von 3 ergibt. Die achtstelligen Bitfolgen werden aneinandergereiht und in Abschnitte mit jeweils 6 Bit unterteilt. Daraus werden wiederum Zahlenwerte gebildet, denen in der Tabelle des Base64-Codes ein Zeichen zugewiesen ist, das nun für die Codierung genutzt wird. Die Zeichen des Base64-Codes werden nun aneinandergereiht. Die Zeichenfolge ist jetzt codiert. Sie hat keinerlei Ähnlichkeit mehr mit dem Ausgangstext. In umgekehrter Form können Sie die Zeichenfolge wieder decodieren.

Doch keine Angst, Sie müssen für die Codierung nicht so komplizierte, aufwändige Schritte anwenden, sonst wäre es nahezu unmöglich, einen Anhang an eine E-Mail zu codieren. Es stehen technische Hilfsmittel zur Verfügung. Die Verschlüsselung erfolgt mit Hilfe der PHP-Programmierung. Sie wird von professionellen Programmierern benutzt. Damit Sie selbst Daten verschlüsseln können, werden Lehrgänge und Bücher angeboten, in denen Grundkenntnisse vermittelt werden.

Grundsätzlich können Sie mit der Funktion base64_encode(...) einen Text in Base64 codieren. Im Gegensatz dazu nutzen Sie die Funktion base64_decode(...), um eine codierte Zeichenfolge wieder zu decodieren, also in den Ausgangstext umzuwandeln. Erfahrene Programmierer nutzen verschiedene Versionen für die Codierung und Decodierung.

Ein Anwendungsgebiet von Base64 ist der Einbau von Bildern und Grafiken in HTML-Dokumente, ohne dazu eine Bilddatei zu verwenden. Dies hat den Vorteil, dass Bilder vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. In Java Script kann Base64 für die Codierung und Decodierung von Strings und Streams angewendet werden. Quellcodes von PHP-Skripten lassen sich auf diese Art verschlüsseln.

Ein Vorteil von Base64 ist die gute Komprimierbarkeit der Daten. Diese Methode ermöglicht eine sichere Datenübertragung, überall dort, wo Zeichen im 8-Bit-Format sonst nicht sicher übertragen werden könnten. Es handelt sich um die sicherste Form der Codierung. Selbst bei älteren Leitungen, die nur eine langsame Übertragung ermöglichen, kann eine sichere Übertragung erfolgen. Alle 64 Zeichen, die für die Codierung genutzt werden, erscheinen in allen Zeichencode-Tabellen an der gleichen Stelle.

Der Austausch von Daten ist somit weltweit möglich, unabhängig von sprachspezifischen Zeichen wie Umlauten usw. und unabhängig von der Internetplattform. Abhängig von der Version, die für die Codierung verwendet wird, können verschiedene Konvertierungen entfallen, ein Zugriff auf Speicherbereiche der für die Codierung genutzten Strings ist möglich. Damit sparen Sie Zeit. Nicht von der Hand zu weisen ist der Vorteil, dass Wege, die eigentlich nur für die Übertragung von Texten gedacht sind, genutzt werden können, um Dateien mit beliebigen Inhalten zu übertragen.

Base64 hat nicht nur Vorteile. Ein klarer Nachteil ist der hohe Platzbedarf, denn eine verschlüsselte Nachricht ist um ein Drittel größer als der Originaltext. Daher besteht ein erhöhter Bedarf an Speicherplatz. Ein weiterer Nachteil ist, dass keine klaren Anfangs- und Endmarkierungen vorhanden sind und immer erst mit Nullen aufgefüllt werden muss, wenn die Textlänge nicht durch 3 teilbar ist. Ein entscheidender Nachteil besteht darin, dass keine Prüfalgorithmen vorgesehen sind, mit denen Übertragungsfehler aufgedeckt und behoben werden können. Große Dateien, die einen großen Speicherplatz einnehmen, können nicht in kleinere Einheiten aufgeteilt werden. Nicht immer wird der Original-Name einer Datei eingebettet. Base64 ist nur bedingt für die Codierung großer Film-, Audio- oder Programmdateien geeignet, da sie nicht unterteilt werden können. Um dieses Manko zu beheben, wurden bereits Nachfolgemethoden entwickelt.

Abschließend ist zu sagen, dass die Anwendung viele Vorteile hat und sich vor allem durch Sicherheit auszeichnet, auf die Sie bei anderen Verschlüsselungsmethoden nicht immer bauen können.