Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
Artfiles.de
Bietet Serviceorientierte Internetdienstleistungen...
http://www.Artfiles.de
 
 
 

Schnell und einfach mehrere RSS-Feeds verwalten

Sie befinden sich: Home > Webmaster News

Wer kennt es von euch nicht, man hat sich die Blogs aller Freunde mit einem Bookmark zu den Favoriten hinzugefügt. Wenn man nun eigentlich auf dem Laufenden bleiben möchte, was die Freunde geschrieben haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Outlook 2007 RSS Feed Übersicht
Outlook 2007 RSS Feed Übersicht
Ich persönlich habe hierfür Outlook 2007 verwendet. Leider ist in Outlook mit den integrieren von RSS-Feeds jeweils ein neuer unter Ordner vorhanden. Wenn ich nun die News von meinen Freunden lesen möchte, muss ich für jeden Blog den einzelnen Ordner anklicken.

Dies ist umständlich und zusätzlich gibt es keine direkte Übersicht nach Datum sortiert, welcher der neuste Beitrag ist. Des weiteren bin ich bei Outlook 2007 sehr enttäuscht davon, dass das pflegen der einzelnen Blogs sehr aufwändig gestaltet ist. Man bekommt zwar nach dem man auf Senden und empfangen klickt eine Übersicht der RSS-Feeds, wo ein Fehler beim abholen aufgetreten ist, aber bei der Liste zum Löschen der einzelnen RSS-Feeds fehlt wieder diese einzelne Information. Dadurch ist Outlook 2007 für mich eine unbrauchbares Tool geworden zum verwalten der RSS-Feeds.

Da ich eine recht große Masse von unterschiedlichen RSS-Feeds habe, benötigte ich ein leistungsfähiges Tool, was auch mehrere Feeds verwalten kann und mir dann eine schöne Übersicht spendiert. Bei der Überlegung wie ich diese Anwendung Umsätze, bin ich bei der Programmiersprache PHP hängen geblieben. Ich wollte dies zwar erst mit C# umsetzen, bloß meine persönlichen Kenntnisse waren hierfür noch nicht ausreichend genug. Die Anwendung die ich nun in PHP umgesetzt habe, habe ich mit dem Namen "RSS Grabber" getauft.

Der RSS Grabber unterstützt unendlich viele RSS-Feeds und es gibt eine einfache Möglichkeit neue RSS-Feeds hinzuzufügen. Wenn ich einen RSS-Feed hinzufügen, möchte ich natürlich auch wissen wo ich die entsprechende Homepage finde. Viele Blogs werden auf Subdomains oder sehr tiefe Unterverzeichnissen betrieben. Da ist mir die Wahl auf die Angabe von der Internetadresse und die Adresse zum RSS-Feed gefallen.

Bei den RSS Grabber habe ich auf das Protype Framework zurückgegriffen und eine Stepp to Stepp synchronisier Funktion eingebaut. Diese Funktion prüft die RSS-Feeds nach dem man auf einen Link zum aktualisieren geklickt hat. Da die Synchronisierung teilweise sehr lange dauern kann, habe ich die Stepp to Stepp Funktion integriert, damit dieses PHP Script auch auf jeden PHP-fähigen Webspace läuft und nicht an das Limit der Ausführungszeit in PHP stößt.

Für jemand der nicht weis, was eine Stepp to Stepp synchronisier Funktion ist, eine kurze Erklärung: Die PHP Anwendung liest nur eine gewisse Anzahl von den maximal möglichen Einträgen aus und startet automatisch nach Beendigung des einzelnen Lauf, die Ausführung wieder. Dies macht die Anwendung dann solange, bis sie fertig ist.

Wenn man nun Recht viele RSS-Feeds eingefügt hat und das PHP Script schon ein wenig länger nutzt, habe ich mir Gedanken gemacht wie man die Übersichtsseite mit einer synchronischen sortierung nach Datum realisiert. Dazu könnte man eine Blätterfunktion verwenden oder eine automatische Nachladefunktion, die am Ende der Seite eingebaut wird. Hierbei ist die Entscheidung darauf gefallen, dass die Anwendung automatisch am Ende der Ausgabeliste, die weiteren Daten nachlädt.

Dieses kleine Tool nutze ich schon seit mehreren Monaten um mich in der SEO-Szene auf dem neuesten Stand zu halten. Hierbei habe ich 94 unterschiedliche RSS-Feeds eingepflegt und das Tool verrichtet seinen Dienst ohne Probleme. Den RSS Grabber könnt ihr hier kostenlos herunter laden.

Screenshots des "RSS Grabber" Php Script

Nachfolgend findet Ihr mal ein paar Screenshots von meinen "RSS Grabber". Wenn Ihr ein Screenshot in voller größe sehen möchtet, müsst Ihr einfach auf den jeweiligen Screenshot klicken.

RSS-Feeds verwalten
RSS-Feeds verwalten
RSS-Feeds synchronisieren
RSS-Feeds synchronisieren

Alle RSS-Feeds anzeigen
Anzeige der Auto Scroll-Function
Anzeige der Auto Scroll-Function
Neue RSS-Feed eintragen
Neue RSS-Feed eintragen
 

Wie Ihr seht, ist das Tool recht klein und flexibel. Es wurde im wesentlichen Recht einfach programmiert und ist genauso einfach in der Handhabung. Um dieses Tool zu entwickeln und zu testen habe ich jetzt ca. anderthalb Wochen über mehre Wochen verteilt gebraucht. Ich stelle hier eine kostenlose Variante zur Verfügung. In dieser Variante ist der Funktionsumfang wie oben beschrieben.

In naher Zukunft wird es noch eine kostenpflichtige Version geben, wo die Synchronisierungsfunktion auf eine CronJob umgestellt ist. Denn wenn man im Laufe der Zeit Recht viele RSS-Feeds eingetragen hat, kann es schon ein paar Minuten mit der Synchronisierung dauern. Da aber nicht jeder die Zeit hierfür hat, kann man die Synchronisierung auch im Background über eine CronJob laufen lassen.

Diese Variante werde ich für 9,95 €/einmalig anbieten. Weitere Features sind für die kostenpflichtige Version geplannt. Wenn Ihr informiert werden möchtet bezüglich der kostenpflichtigen Variante, könnt Ihr euch direkt in den Newsletter eintragen. Für Vorschläge könnt ihr gern die Kommentarfunktion in diesem Beitrag nutzen oder einen direkten Beitrag im Forum veröffentlichen.

Eingetragen am 31.03.2011


Schreib ein Kommentar

Name
Mail
Webseite
Kommentar