Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

Artfiles.de
Bietet Serviceorientierte Internetdienstleistungen...
http://www.Artfiles.de
speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
 
 
 

AFNIC schaltet 4465 .fr-Domains ab

Sie befinden sich: Home > Webmaster News

Die von der französischen .fr TOP Level Domain-
Verwaltung AFNIC angeordnete Blockade von 4.465
Domains sorgt weltweit für Kopfschütteln.
AFNICs brachialer Alleingang hat die Gefahren aufgezeigt, was
passiert, wenn eine Registry Polizei spielt. Ist es annehmbar, dass
eine Top Level Domain Verwaltung 4465 Internet Websites
ohne Vorwarnung ins Chaos stürzen kann?
Ganz so einwandfrei, wie es die AFNIC gerne sehen möchte,
dürfte die Sperrmaßnahme aus rechtlicher Sicht jedenfalls nicht
sein.


EuroDNS will heute bei einem ersten gerichtlichen Termin am
09. November 2004 prüfen lassen, wie es mit der Rechtmäßigkeit der Blockade bestellt ist. Und das dürfte spannend werden.


In ihrer eigenen Begründung der Sperre spricht AFNIC nämlich
selbst nicht von einer Verletzung der Vergaberichtlinien, was
möglicherweise als Vertragsverletzung interpretiert werden
könnte. Vielmehr ist davon die Rede, dass die stellvertretende
Eintragung des französischen Agenten von EuroDNS, Laurent
Nunenthal, als Domain-Inhaber gegen den "Geist der Namens-
Charta"verstößt. In einem solchen Fall wäre es aber
normalerweise üblich, die europafeindlichen Restriktionen der
Charta in ihrem Wortlaut dem europäischen Geist anzupassen.
Alles andere ist rechtlich zumindest fragwürdig.


Rein formell ist es jedenfalls nicht verboten, mehrere tausend
Domains zu registrieren. Eine "Untervermietung" oder andere
Nutzung durch Dritte ist ebenfalls nicht ausdrücklich verboten.
Nunenthal als natürliche Person ist französischer Staatsbürger
und als juristische Person steht er stellvertretend für ein
Unternehmen, das über einen Eintrag im französischen
Handelsregister verfügt. Auch das berechtigt ihn zur
Registrierung einer Second Level Domain unter .fr.


Für Probleme hat AFNIC ein eigenes Schlichtungsverfahren
vorgesehen, das jeder Betroffene nutzen könnte. Aber diese
Möglichkeiten wurden nicht ausgeschöpft und stattdessen eine
brachiale Sperre angeordnet. Wobei billigend in Kauf
genommen wird, dass dabei auch Domains gesperrt werden,
deren "wahrer" Inhaber zur Registrierung berechtigt ist. Das
könnte beispielsweise für Unternehmen gelten, die zum
Zeitpunkt der Anmeldung der Domain noch nicht über einen
Handelsregistereintrag verfügten, diesen inzwischen aber
erhalten haben.


So muss sich AFNIC die Frage gefallen lassen, ob diese Sperre
wirklich dazu dient, den Geist der Vergaberichtlinien
hochzuhalten. Oder, ob es nicht vielmehr darum geht, ein
Exempel an einem ausländischen Provider zu statuieren, um
nationale Anbieter zu bevorzugen. Wie gesagt, es dürfte noch
spannend werden.

Quelle:
www.eurodns.com

Eingetragen am 09.11.2004


Schreib ein Kommentar

Name
Mail
Webseite
Kommentar