Datei nach Alter loeschen

Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
Artfiles.de
Bietet Serviceorientierte Internetdienstleistungen...
http://www.Artfiles.de
 
 
 

Datei nach Alter loeschen

Sie befinden sich: Home > Php Tutorial > Datei nach Alter loeschen

Datei nach Alter loeschen



Eintrag am:  12.08.2010
Hits / Besucher:  65221
Sprache: Deutsch
Kategorie:  Fortgeschrittene Tut...
Tutorial Art:  eigenes
Eingetragen von   � 
 

Beschreibung


Es gibt viele Anwendungsfälle, bei denen eine Datei gelöscht werden soll, wenn sie ein bestimmtes Alter überschritten hat. Ein Beispiel hierfür ist eine Software, die täglich Logdateien erstellt, und diese in einem bestimmten Verzeichnis ablegt. Um Speicherplatz zu sparen, kann man zum Beispiel nur die Logdateien für einen bestimmten Zeitraum vorhalten. Alle Dateien, die älter sind, werden regelmäßig gelöscht. Im folgenden Beispiel wird ein Script beschrieben, das alle Dateien aus einem Verzeichnis löscht, die älter als 2 Wochen sind.

Beispiel:

<?php
    
/*
    * Created on 30.01.2010 by Nico Schubert
    */
   
$dir =
        
$_SERVER["DOCUMENT_ROOT"].dirname($_SERVER['PH
        P_SELF'
]).'/test/';
    
$folder dir($dir);
    while (
$dateiname $folder->read()) {
        if (
filetype($dir.$dateiname) != "dir") {
            if (
strtotime("-2 weeks") >
                @
filemtime($dir.$dateiname)) {
                if (@
unlink($dir.$dateiname) != false)
                echo 
$dateiname.' wurde gelöscht<br>';
                else
                echo 
$dateiname.' konnte nicht
                    gelöscht werden<br>'
;
                }
        }
    }
    echo 
"Fertig";
    
$folder->close();
    exit;
?>

Erklärung:

In der ersten Zeile des Scriptes wird das der Pfad zum Verzeichnis "test" festgelegt, in dem die Testdateien gespeichert sind. Durch erste Codezeile wird der Pfad, in dem sich das gerade ausgeführte Script befindet, in der Variablen $dir gespeichert. Dieser Pfad wird ergänzt um /test/. In der zweiten Codezeile werden mit der dir()-Anweisung alle Dateinamen im Verzeichnis test ermittelt, und in der Variablen $folder gespeichert. In der nächsten Zeile wird mit der read-Anweisung jeder Dateiname einzeln aus der Variablen $folder gelesen und in $dateiname gespeichert. Der Aufruf der while-Schleife bewirkt, dass die nachfolgenden Aktionen, die zwischen den geschweiften Klammern stehen, für jeden Dateinamen, der in $folder gespeichert ist, ausgeführt werden.

Als erste Aktion innerhalb der Schleife wird in der nächsten Codezeile geprüft, ob es sich bei dem aktuellen Namen um einen Dateinamen oder um einen Verzeichnisnamen handelt. Dies wird mit der Funktion filetype() geprüft. Wenn es sich um einen Verzeichnisnamen handelt, dann gibt die Funktion "dir" zurück. In diesem Fall ist das Ergebnis der if-Abfrage false und der Schleifendurchlauf ist an dieser Stelle zu Ende, weil mit diesem Script nur Dateien gelöscht werden sollen. Verzeichnisse sollen nicht gelöscht werden.


In der nächsten Zeile wird geprüft, ob die aktuelle Datei älter als zwei Wochen ist. Hierzu wird zunächst mit der Funktion strtotime("-2 weeks") das aktuelle Datum minus zwei Wochen ermittelt. Das Erstellungsdatum der Datei ermittelt die Funktion filemtime(), die als Parameter den entsprechenden Dateinamen übergeben bekommt. Wenn die Datei älter als zwei Wochen ist, dann wird sie in der nächsten Zeile mit der unlink()-Anweisung aus dem Verzeichnis "test" gelöscht. Das @-Zeichen vor der unlink()-Anweisung bewirkt, dass Fehlermeldungen von PHP unterdrückt werden, falls die Datei nicht erfolgreich gelöscht werden kann. Wenn die Datei gelöscht werden konnte, gibt die unlink()-Funktion den Wert true zurück, der in der if-Abfrage abgefragt wird.


Wenn diese Funktion true zurückgibt, dann wird in der nächsten Zeile per echo-Anweisung die Meldung ausgegeben, dass die Datei gelöscht wurde. Konnte die Datei nicht gelöscht werden, dann gibt die Funktion unlink() den Wert false zurück. In diesem Fall wird im else-Zweig der if-Abfrage die Meldung ausgegeben, dass die Datei nicht gelöscht werden konnte. Wenn die Schleife für alle Dateien im Verzeichnis test durchlaufen wurde, dann wird der Programmcode hinter der geschlossenen geschweiften Klammer ausgeführt. Zunächst wird per echo-Anweisung die Meldung Fertig ausgegeben.

Mit der Anweisung $folder->close; wird die Verbindung zum Verzeichnis "test" beendet und das Verzeichnis wird wieder freigegeben. Danach wird in der letzten Codezeile die Ausführung des Scriptes durch die Anweisung exit; beendet.

Dieses Beispiel zeigt ein einfaches Script, mit dem eine Datei in Abhängigkeit von ihrem Alter gelöscht werden kann. Wenn man ein solches Script regelmäßig ausführt, um zum Beispiel automatisch erstellte Logdateien zu löschen, verhindert man, das ein Verzeichnis zu voll wird und unnötig viel Speicherplatz belegt wird. Um einen anderen Zeitraum zu wählen, nach dem die Dateien gelöscht werden, muss man lediglich den Parameter der Funktion strtotime() verändern. Setzt man hier statt "-2 weeks" zum Beispiel den Wert "-5 days", dann werden alle Dateien gelöscht, die älter als 5 Tage sind.

 

Tags


 

Verlink uns, wenn Dir das Tutorial gefallen hat:
Artikel hinzufügen bei: