Navigation
 Startseite
 Fachbücher
 Forum
 Webmaster News
 Script Newsletter
 Kontakt
 Script Installation
 Php
 Php Tutorials
 Impressum

Community-Bereich
 kostenlos Registrieren
 Anmelden
 Benutzerliste

Script Datenbank
 Script Archiv
 Script Top 20
 Screenshots
 Testberichte

Suche
 
Script Seite

Unsere Php Scripts
 Counter Script
 Umfrage Script
 Bilder Upload Script
 Terminverwaltung
 Simple PHP Forum
 RSS Grabber

Script Mods
 phpBB Adsense Mode

Tools und Generatoren
 .htpasswd Generator
 md5 Generator
 base64 Generator
 ICQ Generator
 Colorpicker
 Unix timestamp Tool
 TLD Liste
 Webkatalog Verzeichnis

Partner
Sprüche Treff

Artfiles.de
Bietet Serviceorientierte Internetdienstleistungen...
http://www.Artfiles.de
speicherzentrum.d...
Bei den Anbieter bekommt man Webspace, Domains und...
http://www.speicherzentrum.de
 
 
 

[Tutorial] Kontaktformular erstellen [2 / 7]

Sie befinden sich: Home > Webmaster News

Das HTML-Formular

Quelltext: PHP
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN"
"https://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">
<html>
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
<title>Kontaktformular</title>
</head>

<body>
<p>Kontakt</p>

</body>
</html>

Dies ist zunächst nur eine leere Seite mit einem Title-Tag, die wir unter dem Namen kontakt.php abspeichern. Im Folgenden wird hier nur noch der Body-Bereich gezeigt, damit es übersichtlich bleibt.

Ein Formular benötigt zunächst ein

-Tag, in welchem wir festlegen, welche Datei nach Absenden des Formulars aufgerufen werden soll und mit welcher Methode die eingegebenen Daten an diese Datei übergeben werden sollen.

Quelltext: PHP
1
2
3
4
5
6

<p>Kontakt</p>
<form name="Kontaktformular" method="post" action="kontakt.php">
</form>

Es gibt zwei Methoden der Datenübergabe, "get" und "post". Bei der Methode get werden die eingegebenen Daten an den Url der Zieldatei angehängt. Sie haben Urls mit so übergebenen daten sicher schon gesehen: www.example.org/index.php?datenfeld1=wert1&datenfeld2=wert2

Die Methode get hat den Nachteil, dass die Länge der übergebenen Daten begrenzt ist. Wir werden daher fast immer die Methode post wählen, weil hier die Daten durch Steueranweisungen des Browsers verdeckt übergeben werden und es keine Begrenzung gibt.

Im Parameter action wird eingetragen, an welche Datei das Formular übermittelt wird. Wir tragen hier den eigenen Dateinamen ein.

In unser Formular müssen wir nun die benötigten Eingabe- und Ausgabefelder und natürlich eine Schaltfläche einbauen. Auf einer "richtigen" Seite werden Sie dies natürlich ordentlich designen und die Vorspalten und Input-Felder mit einer Tabelle oder einem CSS bündig anordnen. Hier machen wir uns die Arbeit aber einfach.

Quelltext: PHP
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11

<p>Kontakt</p>
<p><?php echo $hinweis;?></p>
<form name="Kontaktformular" method="post" action="kontakt.php">
<p>Ihr Name: <input name="name" type="text" id="name" size="50" maxlength="50"> </p>
<p>Ihre Email: <input name="email" type="text" id="email" size="50" maxlength="100"> </p>
<p>Ihre Nachricht: <textarea name="nachricht" cols="40" rows="6"></p>
<p> <input type="submit" name="senden" value="Absenden"> </p>
</form>

Gleich über das Formular haben wir die Ausgabe eines Hinweises für den Besucher der Seite geschrieben und uns festgelegt, dass wir die Variable $hinweis verwenden wollen. Bei den Input -Feldern haben wir name, email und nachricht eingesetzt. Die Schaltfläche trägt die Bezeichnung "Absenden" und hat den Bezeichner "senden".

Wir können die Datei kontakt.php nun auf unseren Webspace laden und in unserem Browser aufrufen. Wenn wir nun Daten eintragen und auf die Schaltfläche "Absenden" klicken, oder das Formular mit der Enter-Taste absenden, dann werden die Daten an kontakt.php übergeben und kontakt.php wieder angezeigt. Allerdings sind die Datenfelder nach dem Absenden wieder leer und es passiert noch nicht das, was wir möchten. Nun ja, wir haben ja auch noch nichts programmiert.

 

Teile dieses Tutorials: -1- -2- -3- -4- -5- -6- -7-

 

(Quelle: Wolfgang ), Eingetragen am 08.07.2008


Schreib ein Kommentar

Name
Mail
Webseite
Kommentar